Banner layout/banner002.jpg

Das Absetzen

  schmiedetechniken/absetzen1.jpg

schmiedetechniken/absetzen2.jpg

 
Unter Absetzen versteht man ein einseitiges Verringern des Materialquerschnittes unter gleichzeitiger Zunahme der Länge.

Beim Absetzen wird zuerst die Stelle an der die Absetzung beginnen soll angezeichnet und anschließend mittels eines Körnerschlages markiert. Nach dem Erwärmen spaltet man das Werkstück etwa ein Viertel der Dickte und reckt anschließend das Werkstück auf den gewünschten Querschnitt aus.

Jetzt kann man die Absetzung gegebenenfalls mit einen Schlichthammer glätten um eine bessere, saubere Werkstückoberfläche zu erzielen
Ein Schlichthammer ist ein zusätzliche Hammer mit einer planen Unterseite. Durch Schläge mit dem Schmiedehammer auf den Schlichthammer wird die Werkstückoberfläche geglättet.


zurück   weiter

Letzte Aktualisierung: 24.02.2016